Bereits am 11. August findet in Dänemark das nächste Spiel statt

Erasmia. Nach der WM ist vor der EM: Exakt einen Monat nach dem Abschluss der Titelkämpfe in Südafrika beginnt für die deutsche Nationalmannschaft bereits die neue Länderspielsaison. Am 11. August bestreitet die DFB-Auswahl ein Freundschaftsspiel in Kopenhagen gegen Dänemark. 23 Tage später startet die Qualifikation für die Europameisterschaft 2012 mit einem Auswärtsspiel am 3. September in Brüssel gegen Belgien. Vier Tage darauf ist in Köln das vom ehemaligen Bundestrainer Berti Vogts betreute Aserbaidschan erster Heimgegner.

"Die EM ist unser nächstes Ziel", sagte Bastian Schweinsteiger nach Platz drei in Südafrika. Noch zwei weitere Qualifikationsspiele für die EM-Endrunde vom 8. Juni bis 1. Juli 2012 in Polen und der Ukraine folgen anschließend im ausklingenden WM-Jahr. Am 8. Oktober kommt es in Berlin zum heißen Vergleich mit der Türkei. Vier Tage später muss die deutsche Mannschaft in Kasachstan antreten. Fünfter Gegner in der Gruppe A ist Österreich. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für die EM, der Tabellenzweite geht in die Relegation mit zwei K.-o.-Spielen.

"Wir haben nicht so eine einfache Gruppe. Aber wir werden uns durchsetzen", versprach Abwehrspieler Arne Friedrich vom VfL Wolfsburg. Zum Abschluss des Jahres 2010 bestreitet die DFB-Elf noch ein Freundschaftsspiel am 17. November in Göteborg gegen Schweden.