Hannover und Schalke in der Europa League eine Runde weiter

Brügge. Hannover 96 feiert den größten internationalen Erfolg der Klubgeschichte. Durch ein Tor von Mame Diouf (21.) setzten sich die Niedersachsen im Rückspiel der Europa League beim von Christoph Daum trainierten FC Brügge mit 1:0 durch und stehen nach dem 2:1-Hinspielsieg im Achtelfinale. Dort trifft Hannover - wie schon in der Gruppenphase - auf Standard Lüttich (0:0/0:2). Auch Schalke 04 schaffte mit einem 3:1-Erfolg über Viktoria Pilsen (Hinspiel 1:1) den Sprung unter die letzten 16 - musste dafür aber in die Verlängerung. Alle Tore erzielte Klaas-Jan Huntelaar (8./106./120.). Für Pilsen traf Rajtoral (88.). Nächster Gegner ist Twente Enschede.

Runde der letzten 32: Bilbao - Lok Moskau 1:0 (Hinspiel 1:2), Valencia - Stoke 1:0 (1:0), Enschede - Bukarest 1:0 (1:0), Lüttich - Krakau 0:0 (1:1), Saloniki - Udine 0:3 (0:0), Eindhoven - Trabzonspor 4:1 (2:1), Man. United - Ajax Amsterdam 1:2 (2:0), Charkiw - Salzburg 4:1 (4:0), Piräus - Kasan 1:0 (1:0), Anderlecht - Alkmaar 0:1 (0:1), Atletico Madrid - Lazio Rom 1:0 (3:1), Besiktas Istanbul - Braga 0:1 (2:0), Sporting Lissabon - Warschau 1:0 (2:2).

( (HA) )