Fernsehen

ARD, ZDF und Sky blocken Vuvuzela-Lärm

Hamburg. Fünf Tage nach dem ersten WM-Spiel haben die deutschen Fernsehsender auf die Klagen vieler Zuschauer gegen den Vuvuzela-Lärm in den WM-Stadien reagiert. Das ZDF rüstet seine Reporter erstmals heute beim deutschen Spiel gegen Serbien (13.30 Uhr) mit Lippenmikrofonen aus, die Außengeräusche deutlich schwächer aufnehmen sollen. Das Haupttonsignal, das von den Gastgebern geliefert wird, soll mit Filtern bearbeitet werden. Eine ähnliche Technik hat der Pay-TV-Sender Sky seit gestern im Einsatz. Bei der ARD können Fernsehzuschauer mit einem digitalen Kabel- oder Satellitenreceiver die Nebengeräusche nahezu stummschalten.