WM-Lexikon

Waka Waka

Drei Buchstaben in mehrfacher Wiederholung, mehr braucht man nicht, um einen eingängigen Hit zu schreiben. "Waka Waka (This Time For Africa)" trällert das kolumbianische Popsternchen Shakira - das offizielle Lied dieser Weltmeisterschaft. Wobei sich vielen Beobachtern nicht erschließt, welche Beziehung Shakira zu Afrika haben sollte, außer dass sie sich von der südafrikanischen Band Freshlyground begleiten lässt und ihre körperlichen Vorzüge aus Männersicht ausgezeichnet zum Fußball passen.

Was aber bedeutet "Waka Waka"? In mehreren afrikanischen Mundarten heißt es so viel wie "Los, los", "Mache es" (ein bisschen wie der Werbespot des Ausrüsters Nike "Just do it") oder "Leuchte großartig" und ist einfach ein Ausdruck der Lebensfreude. Der große Vorteil: Weltweit kann wirklich jeder den Titel aussprechen und mitsingen.

Das rhythmische "Waka Waka" ist die moderne Coverversion eines 24 Jahre alten Songs aus Kamerun ("Tsamina"), der von Pfadfindern und Sportlern auf dem ganzen Kontinent gepfiffen wird. Im Grunde ein Stück afrikanische Marschmusik.