2010

Der Neureiche

18 Bundesligatore für den FC Schalke 04 und beständig starke Leistungen reichten nicht für Kevin Kuranyi, um mit Joachim Löw und der deutschen Nationalmannschaft zur WM nach Südafrika fahren zu dürfen. Trösten darf sich der Angreifer aber mit einem neuen Vertrag bei Dynamo Moskau.

"Nach sorgfältigem Abwägen aller Argumente und vielen Gesprächen" hat sich der 28-Jährige zu dem Wechsel nach Russland entschlossen: "Ich habe immer gesagt, dass am Ende das Gesamtpaket stimmen muss." Gewichtiger Bestandteil dürfte vor allem gewesen sein, dass ihm der Vertrag in den nächsten drei Jahren sechs Millionen Euro pro Saison einbringen wird. Netto.