Leverkusen. Noch ohne Mittelstürmer Patrik Schick tritt Bundesliga-Spitzenreiter Bayer Leverkusen bei Werder Bremen an. Schick, der zuletzt mit einer Muskelverletzung zu kämpfen hatte, habe zwar sehr gut trainiert, sagte Trainer Xabi Alonso.

Noch ohne Mittelstürmer Patrik Schick tritt Bundesliga-Spitzenreiter Bayer Leverkusen bei Werder Bremen an. Schick, der zuletzt mit einer Muskelverletzung zu kämpfen hatte, habe zwar sehr gut trainiert, sagte Trainer Xabi Alonso.

„Wir lassen uns aber noch ein bisschen Zeit.“ In der Europa League am kommenden Donnerstag bei BK Häcken aus Schweden soll der 27 Jahre alte Tscheche wieder dabei sein.

Große Personalsorgen hat Alonso vor der Partie bei Werder an diesem Samstag (15.30 Uhr/Sky) dennoch nicht. Der zuletzt angeschlagene rechte Außenbahnspieler Jeremie Frimpong steht genauso wieder zur Verfügung wie Innenverteidiger Edmond Tapsoba. Auch die anderen Stammspieler sind fit.