2. Bundesliga

Nürnberg verschenkt Sieg in der Nachspielzeit

Der Nürnberger Hanno Behrens (r.) kämpft mit dem Frankfurter Timm Golley um den Ball

Der Nürnberger Hanno Behrens (r.) kämpft mit dem Frankfurter Timm Golley um den Ball

Foto: Daniel Karmann / dpa

Ab der 57. Minute führten die Gastgeber in dem Zweitliga-Spiel. Bis zu einem Foulelfmeter der Gäste aus Frankfurt.

Nürnberg.  Der 1. FC Nürnberg hat den Anschluss an die Aufstiegsplätze in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst und in letzter Minute einen schweren Rückschlag erlitten. Die Franken kamen am Sonnabend gegen den FSV Frankfurt nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Ausgleich per Foulelfmeter in der Nachspielzeit

Alessandro Schöpf hatte die Gastgeber in der 57. Spielminute in Führung gebracht. Der Ausgleich gelang Zlatko Dedic erst mit einem Foulelfmeter in der dritten Minute der Nachspielzeit.

Nürnberg ist zuhause noch unbesiegt, kam aber wie gegen Bielefeld nicht über eine Punkteteilung hinaus. Frankfurt verhinderte vor 23.798 Zuschauern die dritte Pleite in Serie.