Eishockey

Freezers-Kapitän Schubert fällt mehrere Wochen lang aus

Christoph Schubert spielt seit 2010 für die Freezers

Christoph Schubert spielt seit 2010 für die Freezers

Foto: TayDucLam / WITTERS

Der 34-jährige Abwehrspieler muss nach einer Ellbogenverletzung operiert werden und fällt längerfristig aus: Brocklehurst als Ersatz.

Die Hamburg Freezers müssen in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) für längere Zeit auf Kapitän Christoph Schubert verzichten. Der 34 Jahre alte Abwehrspieler laboriert an einer Ellbogenverletzung und muss sich einer Operation unterziehen. „Schlechte Nachrichten: @schuby13 muss operiert werden und fällt mehrere Wochen aus“, twitterte der Club am Dienstag nach einer eingehenden Untersuchung seines Routiniers.

Die Hanseaten hatten als möglichen Schubert-Ersatz bereits am Sonntag den kanadischen Abwehrspieler Aaron Brocklehurst vom österreichischen Erstligisten Fehérvar AV 19 verpflichtet. Der 30-Jährige, der in der DEL schon für die Rivalen aus Wolfsburg (2012-2014) und Ingolstadt (2014/2015) gespielt hat, erhielt einen Vertrag bis zum Saisonende.

Die Hamburg Freezers sind acht Spieltage vor dem Vorrunden-Ende Tabellenzehnte. Dieser Platz berechtigt gerade noch zur Teilnahme an den Pre-Playoffs im Kampf um die deutsche Meisterschaft.