Eishockey

Freezers-Stürmer Flaake muss für die WM absagen

Hamburg. Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft muss bei der WM in Weißrussland (9.–25. Mai) ohne Jerome Flaake auskommen. Der Stürmer der Freezers laboriert an einer Entzündung der Nasennebenhöhlen und wird im Mai operiert. „Die Geschichte behindert mich seit Langem, sodass ich meine Leistung nicht abrufen kann. Deshalb hat es keinen Sinn, die WM zu spielen“, sagte der 24-Jährige. Angreifer Thomas Oppenheimer ist nun der einzige Hamburger im WM-Kader.