Triathlon

Mixed-Staffel macht deutschen Dreifachsieg perfekt

So sehen Sieger aus: v.l. Tim Hellwig, Laura Lindemann, Marlene Gomez-Islinger, Lasse Nygaard-Priester

So sehen Sieger aus: v.l. Tim Hellwig, Laura Lindemann, Marlene Gomez-Islinger, Lasse Nygaard-Priester

Am Sonnabend hatten Tim Hellwig und Laura Lindemann bereits das Auftaktrennen der WM-Serie 2022 für sich entscheiden können.

Hamburg. Das deutsche Mixed-Team hat den Dreifach-Sieg für die Deutsche Triathlon-Union beim Hamburg-Triathlon perfekt gemacht. Im Staffelwettbewerb (4 x jeweils 300 Meter Schwimmen, sieben Kilometer Radfahren, 1,7 Kilometer Laufen) verwiesen Laura Lindemann, Lasse Nygaard-Priester, Marlene Gomez-Islinger und Tim Hellwig die Auswahl von Italien und Dänemark auf die Plätze zwei und drei. Tags zuvor hatten Hellwig und Lindemann bereits das Auftaktrennen der WM-Serie 2022 für sich entscheiden können.

Deutschland siegt vor Italien und Dänemark

Den Team-Erfolg stellt Hellwig mit einer starken Laufleistung sicher. Zuvor hatte Lindemann als Startläuferin die DTU-Mannschaft in Führung gebracht. Der an Nummer zwei gestartete Nygaard-Priester büßte eine Position ein, Gomez-Islinger schob sich wieder nach vorne. Hellwig konnte beim Wechsel vom Rad auf die Laufstrecke schließlich einige Sekunden auf seinen italienischen Konkurrenten herausholen und war dann auf dem Weg ins Ziel auf dem Rathausmarkt nicht mehr zu stoppen.

Der Staffelwettbwerb hatte diesmal keinen Meisterschafts-Status. In Hamburg wird erst 2023 wieder um den WM-Titel gekämpft, nachdem die Hansestadt bereits von 2013 bis 2020 WM-Austragungsort gewesen war.

( dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport