Beachvolleyball

Laura Ludwig mit neuer Partnerin im Viertelfinale

Laura ludwig (l.) tritt bei den deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften mit ihrer neuen Partnerin Leonie Körtzinger an.

Laura ludwig (l.) tritt bei den deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften mit ihrer neuen Partnerin Leonie Körtzinger an.

Foto: Imago / Beautiful Sports

Hamburgs Beachvolleball-Star überzeugt zum Auftakt der deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften am Timmendorfer Strand.

Timmendorfer Strand. Rekord-Meisterin Laura Ludwig (35/HSV) und ihre Interimspartnerin Leonie Körtzinger (24/ETV) sind am Timmendorfer Strand mit zwei Siegen in die 30. deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften gestartet. Das an vier gesetzte Duo bezwang zunächst die Außenseiterinnen Larissa Claaßen/Nina Interwies (Hamburg) mit 2:0 (21:13, 21:14) Sätzen, dann Titelverteidigerin Chantal Laboureur mit deren neuen Partnerin Sarah Schulz (beide Stuttgart) mit 2:1 (16:21, 21:19, 15:13).

Das Hamburger Duo Ludwig/Körtzinger hat sich damit direkt ins Viertelfinale am heutigen Freitagnachmittag geschlagen.

Rücktritt? Laura Ludwig macht Ansage

Ludwig gewann neben Olympia 2016 in Rio, der WM 2017 in Wien und vier Europameisterschaften auch siebenmal den nationalen Titel. Und es könnten noch mehr werden. „Auf jeden Fall werde ich hier nicht meinen Rücktritt verkünden. Erst mal steht die Familie im Vordergrund. Aber ich fühle noch Potenzial, kann jetzt nicht Schluss machen. Ich habe noch Bock auf den Sport“, sagte sie.

Auch die an eins gesetzten EM-Dritten Karla Borger/Julia Sude (Stuttgart/ Friedrichshafen) stehen nach zwei Siegen in der Runde der letzten acht, die das Duo Victoria Bieneck/Isabel Schneider (HSV) auch souverän erreichte. Für Bieneck (30) sind es die letzten Titelkämpfe, sie beendet ihre Karriere. Schneider (30) will im Oktober entscheiden, ob und mit wem sie weitermacht.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport