Abgang

Sommerpause: Towers treffen erste Personalentscheidung

Alexander Berthold
Johannes Richter absolvierte lediglich zwölf Spiele für die Hamburg Towers.

Johannes Richter absolvierte lediglich zwölf Spiele für die Hamburg Towers.

Foto: Witters

Die Wilhelmsburger geben bekannt, dass der erst im Januar verpflichtete Center Johannes Richter den Club verlassen wird.

Hamburg. Die Planungen für die Bundesliga-Spielzeit 2021/22 laufen bei den Basketballern der Hamburg Towers im Hintergrund auf Hochtouren. Nun haben die Wilhelmsburger die erste Personalentscheidung der Sommerpause bekanntgegeben. Die Towers und Center Johannes Richter (27) werden künftig getrennte Wege gehen.

Richter hatte bei den Towers Verletzungspech

Richter wurde erst im Januar von den Gießen 46ers nachverpflichtet, um nach den Langzeitausfällen von Hendrik Drescher und Hans Brase für Entlastung auf den großen Positionen zu sorgen. Ausgebremst von einem kleinen Bruch in der Kniescheibe konnte der 27-Jährige für die Mannschaft von Cheftrainer Pedro (37) Calles jedoch lediglich zwölf Partien bestreiten.

Am Freitag unterschrieb Richter einen Einjahresvertrag beim Ligakonkurrenten Mitteldeutscher Basketball-Club (MBC). „Wir bedanken uns bei Johannes für seinen Einsatz in einer ganz besonderen Towers-Saison. Wir freuen uns, dass er seine Qualitäten weiterhin in der BBL unter Beweis stellen kann. Sportlich und persönlich wünschen wir ihm alles Gutes und viel Erfolg“, so Geschäftsführer Marvin Willoughby (43) auf der Internetseite der Towers.