Ex-HSVer

Christian Titz und Fiete Arp jubeln in der Dritten Liga

Äußerlich gefasst: Christian Titz hat den 1. FC Magdeburg mit einem Vereinsrekord in der Dritten Liga (fünf Auswärtssiege in Folge) den Klassenerhalt beschert.

Äußerlich gefasst: Christian Titz hat den 1. FC Magdeburg mit einem Vereinsrekord in der Dritten Liga (fünf Auswärtssiege in Folge) den Klassenerhalt beschert.

Foto: Imago/Eibner

Während der ehemalige HSV-Trainer Titz Magdeburg endgültig die Klasse rettet, muss Arp trotz Treffers für die Bayern weiter zittern.

Saarbrücken/Hamburg. Mit dem HSV hatte er vor drei Jahren den Klassenerhalt in der Bundesliga verpasst, zwei Etagen tiefer darf sich Christian Titz jetzt als Retter feiern lassen. Am Mittwoch sicherten sich der 50 Jahre alte Trainer und der 1. FC Magdeburg durch einen 3:0 (0:0)-Erfolg beim 1. FC Saarbrücken ein weiteres Jahr in der Dritten Liga.

Für Titz war es der achte Sieg aus den letzten zehn Spielen mit dem Club aus der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts, den er erst Mitte Februar auf dem vorletzten Tabellenplatz übernommen hatte. "Ich bin schon sehr glücklich", sagte Titz bei Magenta Sport. "Die Jungs dürfen das jetzt auch mal genießen."

Kai Brünker (59.) traf zur FCM-Führung, der ehemalige St. Paulianer Sirlord Conteh (84., 85.) erhöhte mit seinen beiden Treffern zum Endstand. "Ein unbeschreibliches Gefühl, jeder hat sich in den letzten Wochen gesteigert", sagte Brünker. Mit 47 Punkten hat Magdeburg nun bei noch drei Spieltagen zehn Punkte Vorsprung vor den Abstiegsrängen.

Arp trifft für Bayern II, Unterhaching steigt ab

Dort findet sich nach wie vor auch die zweite Mannschaft des FC Bayern München wieder. Beim 2:2 (1:1) gegen den MSV Duisburg rettete der ehemalige HSV-Stürmer Fiete Arp mit einem verwandelten Foulelfmeter (72.) nach Rückstand immerhin noch einen Punkt für den noch amtierenden Drittliga-Meister.

Knapp über dem Strick steht der SV Meppen nach einem 0:0 beim FSV Zwickau. Der KFC Uerdingen verpasste durch ein 1:1 (1:0) gegen Viktoria Köln einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Die SpVgg Unterhaching steht indes drei Spieltage vor Saisonende nach einem 0:2 (0:1) gegen Waldhof Mannheim als erster Absteiger fest.

( HA/dpa/sid )