Jamaika

Sprint-Superstar Usain Bolt positiv auf Corona getestet

Sprintlegende Usain Bolt hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Sprintlegende Usain Bolt hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Foto: Martin Bureau / dpa

Hat sich der achtmalige Olympiasieger bei seiner Geburtstagsfeier angesteckt? Unter den Gästen war auch ein Bundesliga-Profi.

Kingston. Der achtmalige Sprint-Olympiasieger Usain Bolt ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies bestätigte Christopher Tufton, Gesundheitsminister von Jamaika, auf einer Pressekonferenz in Kingston.

Mutmaßlich hat sich der Leichtathletik-Superstar auf einer Party zu seinem 34. Geburtstag am Freitag vergangener Woche angesteckt. In einem Videoclip, den er in den sozialen Netzwerken veröffentlichte, berichtete Bolt, bislang habe er keine Krankheitssymptome: „Ich werde nun in Quarantäne bleiben und meine Freunde informieren, dass sie es auch tun.“

Auch Bailey besuchte Bolts Geburtstagsparty

Zu den Partygästen von Bolt gehörten auch Bayer Leverkusens Bundesligaprofi Leon Bailey sowie Raheem Sterling, der in der Premier League bei Manchester City unter Vertrag steht.

Die genauen Begleitumstände der Geburtstagsfeier von Bolt werden nun von den örtlichen Behörden untersucht. Bislang wurden auf der Karibikinsel 1612 Infektionen und 16 Todesfälle offiziell registriert.

Bolt hatte seine Leichtathletik-Karriere vor drei Jahren beendet und sich anschließend als Fußballer versucht.