Handball: HSVH startet am 5. August – Tests in der Heide

Hamburg. Das lange Warten beim Handball Sport Verein Hamburg (HSVH) hat am 5. August ein Ende. Nach fast fünfmonatiger Zwangspause kommt das Team dann erstmals wieder zusammen, um sich auf den geplanten Saisonstart in der 2. Bundesliga (2. Oktober beim TuS N-Lübbecke) vorzubereiten.

Obwohl der Heide-Cup in diesem Jahr ausfällt, plant der HSVH ein Kurztrainingslager in der Lüneburger Heide. Die Mannschaft wird dabei wie gewohnt im Hotelcamp Reinsehlen in Schneverdingen untergebracht sein. Zwei Testspiele sind vorgesehen, sofern die Durchführung dann erlaubt ist: am 11. September um 19 Uhr in Bergen gegen den TuS Bergen (Verbandsliga Nordsee) und am 12. September um 18 Uhr in der KGS Sporthalle in Schneverdingen gegen TV Jahn Schneverdingen (Regionsoberliga Niedersachsen).

Ob Zuschauer in der Halle dabei sein können, ist noch offen, weshalb es noch keinen Kartenverkauf gibt. „Natürlich ist die gesamte Planung aktuell unter Vorbehalt, aber wir müssen ja irgendwie planen und nach vorne schauen“, erklärte HSVH-Teammanager Markus Groß. „Wir stellen uns momentan auf weitere Lockerungen ein, um eine bestmögliche Vorbereitung im Rahmen der geltenden Regeln zu absolvieren.“

Am Freitag wurde ebenfalls bekannt, dass die Handball-Bundesliga ihre neue Spielzeit am 26. September vor Zuschauern mit dem Supercup eröffnen will. Das Duell zwischen Meister THW Kiel und Vizemeister SG Flensburg-Handewitt sollen im Düsseldorfer ISS Dome 2000 bis 6000 Menschen sehen können. Das Hygiene- und Betriebskonzept liegt den Behörden zur Genehmigung vor.