Sport

Renaissance fürs Inlineskaten – Kurse in der Kaifu-Lodge

Inlineskaten ist in Corona-Zeiten sehr beliebt (Symbolbild).

Inlineskaten ist in Corona-Zeiten sehr beliebt (Symbolbild).

Foto: picture alliance

Mit den Inlinern kann nicht nur schnell gelaufen, sondern jetzt auch gezieltes Krafttraining (Skateletics) gemacht werden.

Hamburg. Inlineskaten scheint einer der Gewinner der Corona-Krise zu werden. Die Sportart erlebte in den vergangenen Monaten auf Hamburgs Straßen eine Renaissance. Mit den Inlinern kann nicht nur schnell gelaufen, sondern jetzt auch gezieltes Krafttraining (Skateletics) gemacht werden.

Die Agentur K2 Skates entwickelte dazu ein Work-out-Konzept, das am Donnerstag (11.30 Uhr), Freitag (16 Uhr) und Sonnabend (13 Uhr) im Eimsbütteler Fitness-Center Kaifu-Lodge­ (Bundesstraße 107) vorgestellt wird. Trainer Marco Santoro führt an diesen drei Tagen kostenlose Beratungen und Kurse für Mitglieder und Gäste durch, Dauer: 75 Minuten. Anmeldungen unter Telefon 040/40 12 81 sind wegen der Corona-Regeln erforderlich.

Die Inlineskates dienen bei Kraft-, Koordinations-und Balanceübungen als zusätzliche Gewichte. Die Kaifu-Lodge wird dieses Training in ihr umfangreiches Kursprogramm aufnehmen, eine Vielzahl der Übungen kann auch zu Hause problemlos durchgeführt werden.

Corona in Hamburg: Der Senat zu Lockerungen und den Fall Grote

Corona in Hamburg: Der Senat zu Lockerungen und den Fall Grote