Tennis

Herber Rückschlag für Alexander Zverev

Alexander Zverev haderte im Match gegen Qualifikant Tommy Paul immer wieder mit sich selbst.

Alexander Zverev haderte im Match gegen Qualifikant Tommy Paul immer wieder mit sich selbst.

Foto: dpa

Hamburger scheitert in Acapulco überraschend früh – und beschert seinem Gegner damit zuvor unbekannte Glücksgefühle.

Acapulco. Alexander Zverev ist beim ATP-Tennisturnier in Acapulco überraschend schon in der zweiten Runde gescheitert. Der 22-Jährige unterlag am Mittwoch (Ortszeit) dem Qualifikanten Tommy Paul aus den USA mit 3:6, 4:6.

Zverev leistete sich in der Partie zu viele Fehler und schwächelte einmal mehr beim Aufschlag. Der deutschen Nummer eins unterliefen allein zehn Doppelfehler. Erst im zweiten Satz kam der Hamburger auf Touren, gab dann aber beim Stand von 4:4 mit einem erneuten Doppelfehler wieder seinen Aufschlag ab.

Auch Tatjana Maria ist raus

Für Zverev sollte das Turnier zur Vorbereitung auf das zur Masters-1000-Serie gehörende Event in Indian Wells (USA) dienen, das Mitte März beginnt. Für Paul war es der erste Sieg in einem Spiel gegen einen Profi aus den Top Ten der Weltrangliste. Der 22-Jährige trifft nun auf seinen Landsmann John Isner.

Lesen Sie auch:

Auch Tatjana Maria verpasste bei der WTA-Veranstaltung in Acapulco das Viertelfinale. Die 32-Jährige aus Bad Saulgau verlor gegen die Russin Anastasia Potapowa mit 3:6, 3:6.