Papa ante Portas: Grieche wieder voll dabei

Aktiv: Kyriakos Papadopoulos konnte am Mittwoch erstmals wieder ein komplettes Mannschaftstraining ohne Einschränkung absolvieren. „Wir wollen Papa bis nach der Länderspielpause optimal aufbauen und schauen, wie weit wir damit kommen“, sagte Trainer Hannes Wolf. „Wichtig ist, ihn über einen längeren Zeitraum voll dabeizuhaben“, sagte Wolf, der offenließ, wann der Grieche wieder in den Kader rutschen könnte.

Passiv: Am Mittwochabend gönnte sich Trainer Wolf einen TV-Leckerbissen: das Champions-League-Spiel der Bayern gegen Liverpool. „So ein Spiel lässt man sich nicht entgehen“, schwärmte Wolf, der besonders auf die Ideen von Ex-BVB-Kumpel Jürgen Klopp geschaut haben dürfte.