Luhmühlen

Luhmühlen: Julia Krajewski und Jonelle Price siegen

Luhmühlen. Mit dem ersten deutschen Meistertitel für Julia Krajewski ist das Vielseitigkeitsturnier der Reiter in Luhmühlen zu Ende gegangen. Die 30 Jahre alte Warendorferin, die nun sicher von einer Nominierung für die Weltreiterspiele im September in Tryon (USA) ausgehen kann, verwies mit einem fehlerfreien Ritt mit Samourai in der Springprüfung Europameisterin Ingrid Klimke auf den zweiten Platz. Die Münsteranerin leistete sich mit Hale Bob vor 7000 Zuschauern einen Abwurf. „Ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl im Parcours, zweimal wurde es ein bisschen eng“, sagte Krajewski. Rang drei ging an den Japaner Yoshiaki Oiwa mit The Duke vor Ex-Weltmeisterin Bettina Hoy mit Designer.

Die international geprägte Viersterneprüfung endete mit einem Sieg der Neuseeländerin Jonelle Price. Die 37-Jährige, die 2015 an gleicher Stelle Rang zwei belegt hatte, setzte sich mit Faerie Dianimo vor den beiden Britinnen Laura Collett mit Mr. Bass und Rosalind Canter mit Zenshera durch. Als bester deutscher Reiter kam Jörg Kurbel aus Rüsselsheim mit Entertain You auf den 15. Platz.

2019 findet das traditionsreiche Turnier in der Lüneburger Heide vom 13. bis 16. Juni statt und dient dabei gleichzeitig auch als Generalprobe für die Europameisterschaften vom 28. August bis zum 1. September an gleicher Stelle.