fussball

Löw kündigt knallharten Konkurrenzkampf vor WM an

Köln. Joachim Löw hat keinen Nerv mehr für wachsweiche Kompromisse. Bei der WM-Nominierung wird der Bundestrainer unabhängig von Namen und Meriten entscheiden. „Erfolg und Leistung stehen über allem“, sagte Löw vor dem doppelten Härtetest gegen Spanien (Freitag, 20.45 Uhr) und Brasilien (27. März, 20.45 Uhr). „Bevor wir das endgültige WM-Aufgebot benennen, wollen wir sehen und spüren, dass die Spieler unseren Zielen alles unterordnen und dafür alles geben“, sagte Löw.