Rodeln

Weltverband teilt IOC-Urteil gegen russische Athleten nicht

Salzburg. Der Internationale Rennrodelverband (FIL) hat nach den lebenslangen Olympia-Sperren von Albert Demtschenko (46) und Tatjana Iwanowa (26) keine Sanktionen gegen die russischen Sportler verhängt. Die Disziplinarkommission der FIL könne im Gegensatz zum IOC einen Verstoß der beiden Athleten gegen die Anti-Doping-Regeln während der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi nicht mit der erforderlichen Überzeugung feststellen, hieß es.