London

Darts-WM: Phil Taylor tritt ab, van Gerwen ist der große Favorit

London.  Der Alexandra Palace, unter den Fans nur „Ally Pally“ genannt, ist von diesem Donnerstag an wieder der Mittelpunkt der Darts-Welt. Seit 2007 wird im Norden Londons jedes Jahr die WM ausgespielt. In diesem Jahr bestreitet die englische Legende Phil Taylor (57) ihre letzte Weltmeisterschaft. Der 14-fache Titelträger trifft im Auftaktmatch am Freitag auf Landsmann Chris Dobey.

Titelverteidiger Gary Anderson (46/Schottland) muss sich zum Auftakt am Freitag entweder gegen den Kanadier Jeff Smith oder den Engländer Luke Humph­ries behaupten. Topfavorit auf den WM-Titel ist der Niederländer Michael van Gerwen (28), der sich an diesem Donnerstag mit seinem Landsmann Christian Kist messen wird. Neben Anderson gilt dessen Landsmann Peter Wright als van Gerwens härtester Konkurrent.

Aus Deutschland sind der Brandenburger Martin Schindler (21) und Kevin Münch (29/Bochum) dabei. Beide gelten als krasse Außenseiter. Ingesamt gehen 72 Starter aus 22 Nationen ins Turnier, das Finale wird am 1. Januar ausgetragen.