Hamburg

Altona 93 verlängert trotz Krise mit Trainer Berkan Algan

Hamburg.  Der abstiegsbedrohte Fußball-Regionalligist Altona 93 hat ein Zeichen gesetzt und den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Trainer Berkan Algan bis zum 30. Juni 2019 verlängert. "Uns ist sehr wichtig, dem Trainer in dieser schwierigen sportlichen Phase unser vollstes Vertrauen in sein Tun und Handeln mit auf den Weg zu geben", sagte der Club-Vorsitzende Dirk Barthel am Freitag.

Die Hamburger waren in der vergangenen Saison nach acht Jahren in der Oberliga wieder in die Regionalliga aufgestiegen. Nach gutem Saisonstart mit sechs Punkten aus vier Spielen stehen die Altonaer derzeit mit neun Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Am Sonnabend steht das richtungsweisende Heimspiel gegen Mitaufsteiger und Tabellenschlusslicht Eutin 08 auf dem Programm. Die Heimbilanz in der Adolf-Jäger-Kampfbahn ist bisher allerdings ernüchternd: Alle sechs Spiele wurden verloren. Dabei erzielten die Altonaer lediglich drei Treffer. Gegner Eutin wiederum hat alle Auswärtsspiele verloren – eine Serie wird also reißen.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.