Schneverdingen

HSV Hamburg beendet Heide-Cup mit drei Niederlagen

Schneverdingen. Der HSV Hamburg hat beim Heide-Cup in Schneverdingen auch seine dritte Partie verloren. Die Drittliga-Mannschaft von Trainer Torsten Jansen unterlag am Sonntagvormittag dem Bundesligaclub HSG Wetzlar 22:33. Somit belegen die Hamburger Rang sechs. Im Finale zweier Champions-League-Teilnehmer bezwang IFK Kristianstad Montpellier HB überraschend deutlich mit 27:21 (15:9).

Die beste Leistung des Turniers boten die Hamburger am Sonnabend, als sie beim 22:25 gegen Kristian­stad den amtierenden schwedischen Meister an den Rand einer Niederlage bringen konnten. „Man hat gesehen, wozu wir in der Lage sind“, freute sich Jansen: „Das war eine sehr engagierte Leistung meiner Mannschaft, wir haben das gemacht, was wir können und damit den Schweden Paroli geboten“, sagte Jansen, der mit seinem Team am kommenden Wochenende das erste Pflichtspiel der neuen Saison absolvieren muss. Am Sonnabend (17 Uhr) trifft der HSV in der ersten Runde des DHB-Pokals in der Halle des VfL Eintracht Hagen auf den Zweitligaclub ASV Hamm-Westfalen.