Fussball

Spielervermittler distanzieren sich von Bahouis Berater

Hamburg. Nach der persönlichen Kritik von Nochi Hamasor an der Ausbootung von Nabil Bahoui durch HSV-Trainer Markus Gisdol („Feiger Drecksack“) reagierte nun auch die Vereinigung der Deutschen Fußballspieler-Vermittler (DFVV). „Hier wurden Grenzen überschritten“, rügte DFVV-Geschäftsführer Gregor Reiter, „wir distanzieren uns von solchen Äußerungen, wollen mit einem solchen Gebaren nichts zu tun haben und begrüßen deshalb ausdrücklich die Reaktion von An­dreas Rettig auf diese Unverschämtheit.“ Der Geschäftsführer des FC St. Pauli hatte Gespräche mit dem Berater des durch den HSV suspendierten Spielers mit Hinweis auf das Solidaritätsprinzip der Profivereine abgelehnt.