Sportstätten

Allianz-Konzern unterstützt Umbau beim Club an der Alster

Hamburg.  Der Club an der Alster will am Mittwoch seine Pläne zum Umbau seiner Anlage an der Hallerstraße vorstellen. Das Tennisstadion soll abgerissen werden und eine neue Sportarena für mindestens 7500 Zuschauer mit Tiefgarage entstehen. Zudem sehen die Überlegungen zwei bundesligataugliche Hockeyplätze, 13 Außentennisplätze und ein neues Clubhaus vor. Der Münchner Versicherungskonzern Allianz will als Kooperationspartner und möglicher Namensgeber in das Projekt einsteigen.