Hamburg

Upsolut Sports: Neustart unter altem Namen

Macher hinter der Agentur sind Profis in ihren Metiers: Christian Toetzke, Michael Trautmann, Moritz Fürste

Hamburg. Ein vertrauter Name soll für Belebung in der Sportstadt Hamburg sorgen – mit mutigem Konzept, frischen Ideen und bekannten Gesichtern. Ziel der neu gegründeten Agentur Upsolut Sports sind die Entwicklung und Vermarktung zugkräftiger Großereignisse sowie die Aufwertung des Sportstandorts. Besondere Bedeutung kommt der Stiftung Leistungssport und deren Projekt „Team Hamburg“ zu (siehe Text oben).

Die drei Macher hinter Upsolut Sports sind allesamt Profis in ihrem Metier: Hockey-Olympiasieger Moritz Fürste, Sportvermarkter Christian
Toetzke und Werber Michael Trautmann. Das Trio teilt sich die Gesellschafteranteile gleichberechtigt. Während Fürste und Toetzke als Geschäftsführer aktiv sind, engagiert sich Trautmann im Schnitt an einem Tag in der Woche. Hauptsächlich arbeitet er weiterhin für das von ihm gegründete Unternehmen Thjnk, mit 380 Mitarbeitern die siebtgrößte inhabergeführte Werbeagentur Deutschlands. In der Werbezunft hierzulande ist der Name Trautmann eine Größe. Früher verantwortete der gebürtige Flensburger auch die weltweiten Sponsoringaktivitäten der Audi-Gruppe.

„Wir ergänzen uns perfekt und wollen das Thema Sport zusammen angehen“, sagte Moritz Fürste beim Termin mit dem Abendblatt in seinem neuen Büro. An der Großen Elbstraße 275 in Altona hat Upsolut Sports Räume auf 170 Quadratmetern bezogen. Die ersten Mitarbeiter werden jetzt angeheuert. Neben der Organisation eigener Events konzentriert sich die neue Firma auf die Beratung namhafter Marken. Deren Sponsorentätigkeit soll einer Strategie folgen und „nicht nach dem Gießkannenprinzip“ erfolgen.

„Außerdem wollen wir Orte und Sportarten zusammenbringen“, kündigt Toetzke an. Als fester Auftraggeber ist die Inselgruppe Bermudas eingeplant. Auch nach Indien bestehen Kontakte. Der Volkswirt Toetzke hatte die von ihm 1995 gegründete Upsolut Sports Group 2008 an das französische Unternehmen Lagardère verkauft, war aber an der Spitze des Unternehmens geblieben. Er erfand mit den Cyclassics das bis heute teilnehmerstärkste Eintages-Radrennen Europas und initiierte weitere Großveranstaltungen wie den Triathlon in Hamburg.

Ziel des Trios: Spitzensport in Hamburg fester etablieren

Jetzt kaufte Toetzke den Namen Upsolut zurück und legt mit seinen beiden Mitstreitern los. Der gebürtige Hamburger Fürste gewann mit der Nationalmannschaft zweimal Gold und einmal Bronze bei Olympischen Spielen. Seine internationale Karriere hat der Kapitän nach Rio 2016 beendet, spielt jedoch weiterhin für den Uhlenhorster HC in der Bundesliga. Parallel zum Sport schaffte der 32-Jährige seinen Bachelor in Medienmanagement und studierte anschließend Wirtschaftspsychologie. Zuletzt wirkte er als Direktor Sportmarketing in der Werbeagentur Thjnk. Deren Gründer Trautmann, einem promovierten Diplomkaufmann und Hockeyfan, ist Fürste auch sportlich und freundschaftlich verbunden. Während eines gemeinsamen Klausurwochenendes an der Ostsee Anfang dieses Jahres überlegten die beiden Familienväter, wie man den Spitzensport in Hamburg noch fester etablieren kann. Auf dieser Basis entstand die Verbindung zu Christian Toetzke. Nach einem dreistündigen Gespräch unter sechs Augen herrschte Einigkeit: „Wir machen das zu dritt.“

Toetzke spricht zwar nicht über Details, der 49-Jährige hat aber durch den Verkauf seiner Firma vor neun Jahren eine stattliche Summe eingenommen. Nach seinem Ausstieg aus dem aktiven Alltag im Oktober 2016 stand für den ehemaligen Zehnkämpfer fest, dass er sich nicht in den Ruhestand begeben und auf den Betrieb seines Lokals Strandperle am Elbufer konzen­trieren will. „Jetzt geht der Spaß von Neuem los“, sagt er.