Bad Vilbel

Badminton: Yvonne Li aus Norderstedt holt Triple bei U-19-DM

Bad Vilbel. Yvonne Li (18), die jüngste Nationalspielerin der deutschen Badminton-Geschichte, hat bei ihrer letzten deutschen Meisterschaft im Jugendbereich alles abgeräumt. Die beim HSV ausgebildete Norderstedterin, die inzwischen für den Bundesligisten SCU Lüdinghausen 08 schmettert, gewann am Wochenende im hessischen Bad Vilbel die U-19-DM-Titel im Dameneinzel, Doppel und Mixed. „Ich bin ziemlich glücklich darüber“, sagt die bodenständige Li, der das Jugend-DM-Triple bereits im U-15-Bereich gelungen war.

Ihr Junioren-Abschlussturnier wird die U-19-EM im französischen Mülhausen (7. bis 16. April). Die frühere U-17-Europameisterin gehört dort zum Favoritenkreis. „Danach gehöre ich komplett dem Erwachsenenbereich an.“ Derzeit ist Li, deren Eltern als Studenten aus China nach Hamburg kamen, die Nummer 121 der Frauen-Weltrangliste. Nach ihrem Abitur im Vorjahr (Note: 1,4) studiert sie im 1. Semester Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Duisburg-Essen. Sie lebt und trainiert am Bundesstützpunkt in Mülheim.

( ira )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport