Hamburg

VfB Stuttgart festigt mit Derbysieg die Tabellenführung

Bundesliga-Absteiger siegt 2:1 in Heidenheim – Aue punktet beim 1:1 in Braunschweig

Hamburg. Der VfB Stuttgart marschiert weiter unbeirrt Richtung Fußball-Bundesliga. Der fünfmalige deutsche Meister kam am Freitagabend beim 1. FC Heidenheim zu einem verdienten 2:1 (1:1)-Erfolg und führt die Tabelle weiter an. Die selbstbewussten Gäste übernahmen vor 15.000 Zuschauern in der seit Wochen ausverkauften Voith-Arena schnell die Spielkontrolle. Das Tempo blieb auch in der zweiten Halbzeit hoch, beide Mannschaften suchten die Entscheidung. In der Schlussphase machte Heidenheim viel Druck. Mit Glück und Geschick rettete Stuttgart den Vorsprung aber über die Zeit.

Herbstmeister Eintracht Braunschweig wartet dagegen im Jahr 2017 weiter auf den ersten Sieg und hat erneut wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg liegen gelassen. Die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht kam gegen Schlusslicht Erzgebirge Aue nur zu einem 1:1 (1:0) und ist seit fünf Spielen sieglos. Die 19.630 Zuschauer sahen engagierte Gäste, auch weil sich die Braunschweiger nach dem Führungstreffer zurückzogen und auf ihre sicher stehende Defensive verließen. Offensiv blieben die Auer in der ersten Hälfte weitgehend harmlos. Nach der Halbzeitpause kamen beide Mannschaften deutlich munterer aus der Kabine, vor allem Aue suchte jetzt häufiger den Weg zum Tor und verdiente sich dadurch den Punkt.

1. FC Kaiserslautern – SV Sandhausen 3:0.Tore: 1:0 Zoua (26.), 2:0 Heubach (33.), 3:0 Osawe (79.). Zuschauer: 19.856. Schiedsrichter: Aarnink (Nordhorn).1. FC Heidenheim – VfB Stuttgart 1:2.Tore: 0:1 Gentner (19.), 1:1 Schnatterer (42.), 1:2 Brekalo (71.). Zuschauer: 15.000 (ausverkauft). Schiedsrichter: Drees (Münster).Eintr. Braunschweig – Erzgebirge Aue 1:1.Tore: 1:0 Ofosu-Ayeh (10.), 1:1 Nazarow (57., Handelfmeter). Zuschauer: 19.630. Schiedsrichter: Koslowski (Berlin).