Handball

Buxtehuder SV will bei Borussia Dortmund Revanche nehmen

Buxtehude.  Fast genau ein Jahr nach dem Scheitern im DHB-Pokal bietet sich den Handballerinnen des Buxtehuder SV bei Bundesligakonkurrent Borussia Dortmund am Sonnabend (19.30 Uhr/Sportdeutschland.tv) im Achtelfinale Gelegenheit zur Revanche. Allerdings fällt Spielmacherin Lisa Prior aufgrund einer Handgelenksverletzung aus. Am 7. November vergangenen Jahres hatte der BSV als Titelverteidiger in Dortmund nach 19:11-Führung noch 25:27 verloren und das Viertelfinale verpasst.