Aktion

So trainieren Sie gemeinsam mit Ihrem Hamburger Sportidol

Sie möchten einmal mit Ihrem großen Vorbild trainieren? Das Abendblatt und die Alexander Otto Sportstiftung machen es möglich.

Hamburg.  Sie möchten von einem Doppelolympiasieger im Hockey lernen, wie man die perfekte Ecke schießt? Sie sind 2,15 Meter groß und glauben, dass Sie mit Hamburgs Basketball-Türmen mithalten können? Morgens um sechs Uhr sind Sie besonders frisch und würden sich freuen, mit Eric und Torben Johannesen auf der Dove Elbe rudern zu dürfen? Oder Sie sitzen im Rollstuhl und haben nach den Paralympics in Rio de Janeiro Lust bekommen, sich von den Stars Tipps für eine Karriere im Leistungssport zu holen?

Dann sollten Sie nicht zögern, sondern umgehend den Computer hochfahren oder Papier und Stift zur Hand nehmen, um Ihre Bewerbung zu formulieren. Denn wir suchen genau Sie! In Kooperation mit dem TV-Sender Hamburg 1 und der Alexander Otto Sportstiftung, die in diesem Monat ihr zehnjähriges Bestehen feiert, bietet das Hamburger Abendblatt eine ganz besondere Aktion: mein Trainingshighlight!

Zwölf Hamburger Topsportler haben sich bereit erklärt, Abendblatt-Leser zu einer exklusiven Trainingseinheit einzuladen. Mit dabei sind: Edina Müller (33), Paralympicssiegerin im Rollstuhlbasketball von 2012 und in Rio Silbergewinnerin im Parakanu; Dorothee Vieth (56), Goldgewinnerin der Rio-Paralympics im Handbike; Maya Lindholm (25), Silbermedaillengewinnerin in Rio im Rollstuhlbasketball; Moritz Fürste (31), Hockey-Olympiasieger von 2008 und 2012 und Welthockeyspieler 2011; die Boxer Robert (26) und Artem (25) Harutyunyan, die in Rio Bronze gewannen – Artem im Ring, Robert als sein Betreuer; die Ruderer Eric (28) und Torben (22) Johannesen, die in Rio Silber im Achter holten – Eric im Boot, Torben als Ersatzmann; Florian Lemke (26), der als jüngster Cheftrainer der Wasserball-Bundesliga den SV Poseidon führt; Marvin Willoughby (38), der als Sportdirektor die Zweitliga-Basketballer der Hamburg Towers anführt; und Christoph Schubert (34), der Kapitän der Hamburg Crocodiles (Eishockey).

Leistungsfähigkeit nicht überschätzen

Wann und wo das Training stattfindet, ob Sie mit dem Team üben oder in den Genuss einer Privateinheit kommen wollen – das entscheiden Sie in Absprache mit Ihrem Star. Wichtig ist, dass Sie sportliche Fitness vorweisen und Ihre Leistungsfähigkeit nicht überschätzen.

Schreiben Sie uns, mit welchem der Athleten Sie trainieren möchten und – warum. Vergessen Sie nicht, Ihren Namen, Ihr Alter, Ihre sportliche Qualifikation und Ihre Kontaktdaten anzugeben. Aus allen Bewerbungen wählt eine Jury die originellsten aus. Mit der Bewerbung willigen Sie in eine Berichterstattung auf Hamburg 1 und im Abendblatt ein.