Radsport

Slowake Sagen verteidigt in einer Hitzeschlacht seinen WM-Titel

Doha/Katar. Peter Sagan aus der Slowakei, der ab dem kommenden Jahr für das deutsche Team Bora-hansgrohe fährt, hat zum Abschluss der WM in Katars Hauptstadt Doha seinen Titel im Straßenrennen verteidigt. Er setzte sich nach 257,5 Kilometern bei über 35 Grad im Sprint gegen Briten Mark Cavendish und Tom Boonen aus Belgien durch. Die sechs deutschen Fahrer hatten keine Chance, fünf gaben das Rennen auf. Nur André Greipel erreichte das Ziel.