Hamburg

Crocodiles unterliegen im Spitzenspiel gegen Herne

Hamburg.  Im vierten Heimspiel hat es die Crocodiles Hamburg erstmals erwischt. Das Team von Kapitän Christoph Schubert unterlag am Sonntag im Spitzenspiel der Eishockey Oberliga Nord vor 1808 Zuschauern in der Eissporthalle Farmsen dem Herner EV mit 1:3 (0:2, 0:0, 1:1) und musste die Tabellenführung an MEC Halle 04 abgeben. Den Ehrentreffer erzielte Stürmer Josh Mitchell in der 43. Minute.

Den bisher so offensivstarken Hamburgern fehlte die geistige und körperliche Frische, gerade im Aufbauspiel blieb vieles nur Stückwerk. Das bestrafte der Aufstiegskandidat eiskalt. So sollte die Inbetriebnahme der neuen 32 Quadratmeter großen Videowand das einzige Highlight am Sonntagabend bleiben.

Dass die Crocodiles durchaus mit den Topteams der Liga mithalten können, bewiesen sie am Freitag. Trotz dreimaligen Rückstands siegten die Hamburger beim Ligakrösus Füchse Duisburg mit 4:3 nach Verlängerung. Die Treffer erzielten Brad McGowan (2), Moritz Israel und Tim Marek. „Es war ein lehrreiches Wochenende für uns, mit der Erkenntnis, dass wir auch gegen Topteams in dieser Liga bestehen können“, sagte Kapitän Schubert.