Berlin

Europa rückt näher: Hertha bricht gegen Schalke schwarze Serie

Berlin. Bei Hertha BSC ist nach dem ersten Sieg gegen Schalke 04 seit fast zehn Jahren die Lust auf den ganz großen Coup richtig geweckt. Vedad Ibisevic (42. Minute) und Niklas Stark (65.) sorgten zum Start des 26. Spieltages der Fußball-Bundesliga vor 51.424 Zuschauern für den 2:0 (1:0)-Erfolg des Hauptstadtclubs über Königsblau. Hertha verteidigte mit dem 13. Saisonsieg Platz drei, vergrößerte den Abstand auf den direkten Konkurrenten auf vier Punkte und rückt mit 45 Zählern der europäischen Bühne immer näher.

Sogar das Comeback in der Champions League nach 17 Jahren scheint für das Überraschungsteam der Saison realistisch. Der erste Sieg im 15. Anlauf gegen Schalke seit September 2006 sorgte bei den Fans schon für Europacup-Stimmung. Den Schalkern droht nach zuletzt vier Spielen ohne Bundesliga-Niederlage hingegen an diesem Wochenende der Absturz aus der Königsklassen-Zone.