Fussball

Borussia Dortmund kommt Fan-Randale teuer zu stehen

Dortmund. Borussia Dortmund muss nach Fan-Ausschreitungen beim Europa-League-Spiel bei PAOK Saloniki 60.000 Euro an die Uefa zahlen. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bezeichnete die Strafe im „kicker“ als „happig“. Sie sei angesichts der Vorfälle aber „in Ordnung“. Vor und während der Partie waren acht Borussia-Anhänger nach Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften festgenommen worden. Die Randalierer hatten Flaschen und Getränkedosen auf Polizisten geworfen. Während des Spiels war im BVB-Block verbotene Pyrotechnik gezündet worden.