Segeln

Norddeutscher Regatta-Verein will Titel verteidigen

Der Deutsche Touring Yacht-Club (DTYC) hat sich mit 15 Punkten Abstand einen komfortablen Vorsprung auf seine Verfolger aufgebaut.

Hamburg. Am Wochenende wird es spannend: Vom 25. bis 27. September könnte bereits die Entscheidung in der 1. Segel-Bundesliga fallen und damit der Kampf um den Meistertitel vorzeitig entschieden werden. Oder gelingt es den Verfolgern doch noch, den Deutschen Touring Yacht-Club (Tutzing) vom Thron zu stoßen? Auch in der 2. Bundesliga ist es das Wochenende der Entscheidungen. Aufstieg, Abstieg, Relegation: Das alles entscheidet sich am Bodensee.

In Überlingen könnte ein Club aus dem Süden bereits vorzeitig den Saisonsieg feiern. Der Deutsche Touring Yacht-Club (DTYC) hat sich mit 15 Punkten Abstand einen komfortablen Vorsprung auf seine Verfolger aufgebaut, den Berliner Yacht-Club auf Platz zwei und den Titelverteidiger, der Norddeutsche Regatta Verein, punktgleich auf Platz drei.

Die 36 besten Segelclubs Deutschlands treten über eine Saison hinweg in der 1. und 2. Segel-Bundesliga in mehreren Regatten gegeneinander an. Jeder Club stellt dafür eine Mannschaft aus seinen besten Seglerinnen und Seglern zusammen. Gesegelt wird um den Titel des Deutschen Meisters und die begehrte Meisterschale. Um diesen Titel zu erringen, muss ein Club über eine ganze Saison hinweg konstant Top-Leistungen erbringen.