FC Bayern München

Lewandowski-Wahnsinn beeindruckt alle: „Wie Gerd Müller“

Robert Lewandowski feierte eine Tor-Gala beim 5:1-Sieg der Bayern gegen Wolfsburg

Robert Lewandowski feierte eine Tor-Gala beim 5:1-Sieg der Bayern gegen Wolfsburg

Foto: MICHAEL DALDER / REUTERS

Lewandowski schießt Wolfsburg mit seinem Fünferpack binnen 15 Minuten im Alleingang ab. Guardiola hat so etwas „noch nicht erlebt“.

München. Robert Lewandowski schaute dem Ball im Spiel seines Lebens am Ende selbst nur noch ungläubig hinterher - und jedes Mal schlug er im Tor ein. „Das war Wahnsinn! Überwältigend“, sagte der unglaublich treffsichere Pole nach seiner Fünf-Tore-Show für die Geschichtsbücher mit leuchtenden Augen.

Der schnellste Hattrick, der schnellste Viererpack, der schnellste Fünferpack - Rekorde aus mehr als 52 Jahren Fußball-Bundesliga purzelten beim 5:1 (0:1) des FC Bayern München gegen den VfL Wolfsburg am Dienstag im Minutentakt.

Der Spielball, das Trikot und auch die „goldenen“ Schuhe von Robert Lewandowski dürften Exponate für das Fußball-Museum werden. „Ich wollte einfach schießen und schießen“, sagte der Held des Tages bei Sky, „das ist ein unglaublicher Abend! Ein super Gefühl.“

Er habe gewusst, berichtete Lewandowski: „Nach dem 0:1 muss ich mindestens zwei Tore schießen.“ Er schoss nach seiner Einwechslung zur zweiten Halbzeit fünf! Drei Tore in 3:22 Minuten, vier in 5:42 Minuten, fünf Tore in unfassbaren 8:59 Minuten.

Die Stimmen zur außergewöhnlichen Gala des Polen:

Pep Guardiola (Trainer FC Bayern München): „So etwas habe ich noch nie erlebt und das werde ich auch nicht noch einmal erleben. Fußball ist manchmal verrückt.“

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender FC Bayern München): „Mit Robert kam großer Schwung rein. Er war wie früher Gerd Müller immer zur richtigen Zeit am richtigen Platz und hat jede Chance verwandelt. Den sechsten hätte ich ihm auch gegönnt, weil einen doppelten Hattrick wohl noch keiner geschafft hat.“

Robert Lewandowski (FC Bayern München): „Ich bin sehr zufrieden, das war Wahnsinn. Ich wollte einfach schießen und habe nicht überlegt, was danach passiert. Auf dem Platz bist du einfach fokussiert. Fünf Tore, das ist ein unglaublicher und großer Abend für mich.“

Philipp Lahm (FC Bayern München): „So etwas habe ich noch nicht erlebt. Das ist unglaublich, er hätte ja heute mit sieben heimgehen können. Da muss man kritisch sein und ihm die zwei vergebenen Chancen vor Augen führen.das kann ja wohl nicht sein.“

Jerome Boateng (FC Bayern München): „Sechs hat er gegen mich noch nie gemacht. Robert ist nicht umsonst einer der besten Stürmer der Welt, das hat man heute gesehen. Es ist wahnsinnig schwer, gegen ihn zu verteidigen. Ich freue mich, dass er in meiner Mannschaft ist.“

Daniel Caligiuri (VfL Wolfsburg): „Wir waren nicht richtig auf dem Platz. Ich weiß auch nicht, was passiert ist.“

Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg): „Wir können uns auch nicht erklären, wie wir innerhalb von neun Minuten fünf Gegentore kassieren. Das ist viel zu einfach. Wir brauchen nicht viel reden, die Sprachlosigkeit steht in unseren Gesichtern.“