Bundesliga im Liveticker

Bayern gewinnt in Darmstadt – Köln schlägt Gladbach

Der FC Bayern München trifft auf Aufsteiger Darmstadt

Der FC Bayern München trifft auf Aufsteiger Darmstadt

Foto: Andreas Gebert / dpa

Der FC Bayern musste bei Aufsteiger Darmstadt ran. Köln siegt gegen Gladbach. Werder empfing Ingolstadt und Wolfsburg die Hertha.

Die Sonnabend-Spiele des fünften Spieltags stehen an. Es wird keine Abend-Partie geben, dafür am Sonntag gleich drei Spiele. Aber auch die Partien am Sonnabend haben es in sich. Aufsteiger Darmstadt empfängt den FC Bayern München. Ein ungleiches Duell, wenn man auf die Geld-Konten beider Mannschaften schaut – oder den Marktwert der Teams. Aber Geld schießt ja nicht immer auch gleich Tore. Die Gastgeber wollen die großen Bayern ärgern.

Im Rhein-Duell treffen der 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach aufeinander. Die Borussia ist bis auf einen Sieg in der ersten Runde des DFB-Pokals noch punkt- und sieglos. Werder Bremen empfängt den FC Ingolstadt und Wolfsburg trifft auf den Hauptstadtclub Hertha BSC.

Darmstadt – Bayern München 0:3

Köln – Mönchengladbach 1:0

Bremen – Ingolstadt 0:1

Wolfsburg – Hertha 2:0

Vor dem Spiel: Nostalgie kommt auf am Sonnabend in der Fußball-Bundesliga. Meister Bayern München tritt am 5. Spieltag erstmals seit 33 Jahren wieder bei Darmstadt 98 an - im mit 17.000 Zuschauern ausverkauften Stadion am Böllenfalltor. Dort hatten die Bayern die Lilien 2008 mit einem Benefizspiel vor der Pleite bewahrt.

Bayern-Trainer Pep Guardiola will im Fernduell Borussia Dortmund mit dem fünften Sieg im fünften Punktspiel vorlegen. Weltmeister Mario Götze und Neuzugang Kingsley Coman könnten in die Startelf rücken.

Gleichzeitig hofft Borussia Mönchengladbach im Derby beim 1. FC Köln auf die ersten Punkte. Der Ex-Hamburger Alexander Meier tritt mit Eintracht Frankfurt beim HSV an. Vizemeister VfL Wolfsburg will mit einem Sieg am Spitzenduo dranbleiben und Werder Bremen sich mit einem Erfolgserlebnis im ersten Duell mit dem FC Ingolstadt gegen im oberen Tabellendrittel festsetzen.

Aufstellungen:

Darmstadt: 31 Mathenia - 13 Garics, 4 Sulu, 33 Caldirola, 32 Holland - 8 Gondorf, 18 Niemeyer - 20 Heller, 34 Rausch - 9 Stroh-Engel, 11 Kempe. - Trainer: Schuster

München: 1 Neuer - 13 Rafinha, 17 Jerome Boateng, 27 Alaba - 23 Vidal, 32 Kimmich - 20 Rode, 18 Bernat - 29 Coman, 19 Götze, 11 Costa. - Trainer: Guardiola

Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

Zuschauer: 17.000 (ausverkauft)

Tore: 0:1 Vidal (20.), 0:2 Kingsley Coman (62.), 0:3 Sebastian Rode (63.)

Vor dem Spiel: Null zu drei, eins zu zwei, eins zu zwei: So lauteten die letzten Ergebnisse von Borussia Mönchengladbach. Der Fußball-Verein hat die ersten Spiele in der Bundesliga allesamt verloren. Auch in der Champions League kassierten die Gladbacher eine Niederlage.

Ausgerechnet jetzt hat der Verein ein besonderes Spiel vor sich. Am Sonnabend spielen die Gladbacher gegen einen großen Rivalen. Sie sind zu Gast beim 1. FC Köln. Die beiden Städte aus Nordrhein-Westfalen liegen nicht weit voneinander entfernt.

Beim letzten Mal gewann Borussia Mönchengladbach gegen Köln mit 1:0. Doch damals lief es für die Borussia noch super. Momentan scheinen die Kölner besser in Form zu sein. Gladbachs Trainer forderte von seiner Mannschaft: „Wir dürfen keine Angst haben und müssen es wagen, mutig nach vorne zu spielen.“

Aufstellungen:

Köln: 1 Horn - 16 Olkowski, 4 Sörensen, 3 Heintz, 14 Hector - 6 Vogt, 33 Lehmann - 7 Risse, 13 Osako, 21 Bittencourt - 27 Modeste. - Trainer: Stöger

Mönchengladbach: 1 Sommer - 24 Jantschke, 4 Brouwers, 3 Christensen, 17 Wendt - 34 Xhaka, 8 Dahoud - 16 Traore, 10 Hazard - 11 Raffael, 9 Drmic. - Trainer: Favre

Schiedsrichter: Felix Brych (München)

Zuschauer: 48.000

Tore: 1:0 Anthony Modeste (64.)

Vor dem Spiel: Fußball-Bundesligist Werder Bremen muss im Duell mit dem FC Ingolstadt am Sonnabend (15.30 Uhr/Sky) auf Mittelfeldspieler Zlatko Junuzovic verzichten. Der österreichische Nationalspieler gehört nach seiner schweren Erkältung nicht zum Kader. Für Junuzovic rückt Youngster Maximilian Eggestein ins Aufgebot.

„Vor dem Spiel gegen Hoffenheim fühlte er sich schon nicht wohl. Dennoch hat er mit einem starken Spiel und zwei Toren enorm viel geleistet, ist zudem die meisten Kilometer gelaufen. Schade, dass er nicht dabei ist“, sagte Trainer Viktor Skripnik am Freitag.

Aufstellungen:

Bremen: 42 Wiedwald - 23 Gebre Selassie, 7 Vestergaard, 5 Lukimya, 2 Santiago Garcia - 44 Bargfrede - 8 Fritz, 20 Ulysses Garcia - 22 Bartels - 9 Johannsson, 21 Ujah. - Trainer: Skripnik

Ingolstadt: 1 Özcan - 28 Levels, 34 Matip, 5 Benjamin Hübner, 29 Suttner - 10 Groß, 8 Roger, 6 Morales - 14 Lex, 16 Hinterseer, 7 Leckie. - Trainer: Hasenhüttl

Schiedsrichter: Bastian Dankert (Rostock)

Zuschauer: 40.000

Tore: 0:1 Moritz Hartmann

Vor dem Spiel: Hertha-Trainer Pal Dardai rechnet sich beim Champions-League-Teilnehmer VfL Wolfsburg durchaus etwas aus. Der Ungar hat für die Partie des Berliner Fußball-Bundesligisten am Sonnabend (15.30 Uhr) in der Wolfsburger VW-Arena die große Hoffnung, einen Top-Club überraschen zu können.

„Ich habe den Jungs gesagt, dass das machbar ist“, sagte Dardai. Die Hertha ist in der komfortablen Lage, nicht unbedingt punkten zu müssen. Mit sieben Zählern aus vier Spielen hat die Hertha einen erfolgreichen Saisonstart erwischt.

In Wolfsburg muss Dardai auf US-Nationalspieler John Anthony Brooks und Offensivantreiber Roy Beerens verzichten. Außerdem fehlt der an der Schulter operierte Rechtsverteidiger Peter Pekarik. Neuzugang Mitchell Weiser steht trotz seines Zehenbruchs im Kader. Er wird wohl Pekarik auf der rechten Abwehrseite vertreten.

Aufstellungen:

Wolfsburg: 1 Benaglio - 15 Träsch, 25 Naldo, 18 Dante, 4 Schäfer - 23 Guilavogui - 7 Caligiuri, 10 Draxler, 17 Schürrle - 11 Max Kruse - 3 Bendtner. - Trainer: Hecking

Berlin: 1 Kraft - 20 Weiser, 15 Langkamp, 28 Lustenberger, 21 Plattenhardt - 6 Darida, 3 Skjelbred - 24 Haraguchi, 17 Cigerci, 14 Stocker - 19 Ibisevic. - Trainer: Dardai

Schiedsrichter: Günter Perl (Pullach)

Zuschauer: 29.000

Tore: 1:0 Bas Dost (76.), 2:0 Bas Dost (88., Foulelfmeter)