Leverkusen/Piräus

Bayern und Leverkusen starten mit Siegen in die Champions League

Leverkusen/Piräus.  Ein Arbeitssieg hier, ein überzeugender Pflichtsieg dort: Bayern München und Bayer Leverkusen sind erfolgreich in das Millionenspiel Champions League gestartet. Mitfavorit FC Bayern gewann beim griechischen Rekordmeister Olympiakos Piräus 3:0 (0:0), Leverkusen besiegte den weißrussischen Serienmeister BATE Borissow nach Anfangsproblemen souverän 4:1 (1:1).

Thomas Müller (52./90.+2) mit einem als Flanke gedachten Schuss und einem Foulelfmeter sowie der eingewechselte Mario Götze (89.) bescherten dem FC Bayern den zwölften Starterfolg in Serie. Für Leverkusen trafen Admir Mehmedi (4.) und Hakan Calhanoglu (47.) jeweils zu Beginn der Halbzeiten. Neuverpflichtung Javier „Chicharito“ Hernández sorgte für die Entscheidung (59.), ehe Calhanoglu noch einen Handelfmeter verwandelte (75.).

Eine unglückliche Figur gab derweil erneut Marc-André ter Stegen beim FC Barcelona ab. Der deutsche Nationaltorhüter wurde beim 1:1 gegen den AS Rom von Alessandro Florenzi aus 55,5 Meter Entfernung zum Ausgleich überwunden. Der italienische Nationalspieler hatte gesehen, dass ter Stegen zu weit vor seinem Tor stand, und hob den Ball in der 31. Minute über den Keeper hinweg.

1. Spieltag: Paris – Malmö 2:0, Real Madrid – Donezk 4:0, Eindhoven – Manchester United 2:1, Wolfsburg – ZSKA Moskau 1:0, Benfica Lissabon – Astana 2:0, Galatasaray Istanbul – Atlético Madrid 0:2, Manchester City – Juventus Turin 1:2, FC Sevilla – Mönchengladbach 3:0, Leverkusen – Borissow 4:1, AS Rom – FC Barcelona 1:1, Dinamo Zagreb – Arsenal 2:1, Piräus – Bayern München 0:3, Kiew – FC Porto 2:2, Chelsea – Maccabi Tel Aviv 4:0, Valencia – St. Petersburg 2:3, Gent – Lyon 1:1.