Hamburg

Oddset-Pokal: Elazig hofft gegen Dassendorf auf die Überraschung

Hamburg.  Eine heikle Aufgabe wartet auf Fußball-Oberligameister Dassendorf am Dienstag in der dritten Runde des Hamburger Oddset-Pokals bei Landesliga-Aufsteiger FC Elazig Spor (18.15 Uhr, Wendenstraße 164). Zuletzt scheiterten die Holsteiner früh bei Bezirksligist ASV Hamburg (2013: 5:6 n. E.) und Landesligist Dersimspor (2014: 2:4 n. E.). „Der Pokal ist schwer planbar. Das macht ihn so reizvoll“, sagt Dassendorfs Trainer Jan Schönteich. Die Ex-Dassendorfer Andreas Goldgraebe, Fatih Gürel und Deniz Herber wollen dies ihrem Ex-Verein mit einer Sensation beweisen.

Das Pokalspiel bei Bezirksligist Mesopotamien (18.15 Uhr, Vinzenweg) als Trostpflaster benötigt Altona 93. In der Oberliga steht der Titelaspirant nach zwei Spielen überraschend punkt- und torlos da. DFB-Pokal-Teilnehmer und Titelverteidiger Barmbek-Uhlenhorst greift erst am Mittwoch im Derby gegen Paloma (18.30 Uhr, Langenfort) ins Geschehen ein. Das Spiel sollte eigentlich am Borgweg stattfinden. „Wir haben hier leider keine Einigung mit dem VfL 93 hinbekommen“, sagte BU-Präsident Frank Meyer.