Handball

Meistertrainer Schwalb klagt vor Arbeitsgericht gegen HSV

Hamburg. Die gerichtlichen Auseinandersetzungen zwischen dem HSV Handball und Meistertrainer Martin Schwalb, 52, weiten sich aus. Vor dem Arbeitsgericht Hamburg wehrt sich Schwalb ge­gen die Befristung seines Arbeitsverhältnisses als Cheftrainer zum 30. Juni 2015. Gütetermin: 7. September. Der HSV hatte den Vertrag vor einem Jahr gekündigt, diese Kündigung war vom Gericht in erster Instanz aber als unwirksam erachtet worden. Das Berufungsverfahren beim Landesarbeitsgericht ist noch anhängig.