Golf

Kayer und Langer fallen bei den British Open zurück

St. Andrews. Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer hat am dritten Tag der 144. British Open den Sprung in die Spitzengruppe verfehlt. Der 30-Jährige, an Position 25 auf die dritte Runde gegangen, spielte nur eine 70 und fiel mit 211 Schlägen auf den 33. Platz zurück. Das gleiche Schicksal ereilte Bernhard Langer, der 73 Schläge benötigte. Der Altmeister liegt damit auf dem 78. und letzten Rang der noch verbliebenen Golfer. Die Führung übernahmen mit 204 Schlägen der Südafrikaner Louis Oosthuizen, der Australier Jason Day und der 22 Jahre alte irische Amateur Paul Dunne.