Boxen

Chagaev und Pianeta werben in Hamburg für Schwergewichts-WM

Der Boxer Ruslan Chagaev

Der Boxer Ruslan Chagaev

Foto: dpa

Am 11. Juli tritt Schwergewichtler Francesco Pianeta gegen den in Hamburg lebenden WBA-Weltmeister Ruslan Chagaev an.

Hamburg. Mit Stolz blickt Ulf Steinforth auf den 11. Juli voraus. An jenem Sonnabend tritt der von ihm promotete Schwergewichtler Francesco Pianeta, 30, in der Getec-Arena in Magdeburg gegen den in Hamburg lebenden WBA-Weltmeister Ruslan Chagaev, 36, an. Seit März 2000 ist der 47-Jährige mit dem SES-Stall im Profiboxen aktiv, einen WM-Kampf im Schwergewicht hat er nie veranstaltet. „Für mich ist es ein Traum, der in Erfüllung geht. Es ist das größte Box­event, das es in Magdeburg je gab“, sagte Steinforth am Montag auf einer Pressekonferenz im Casino Esplanade.

Chagaev, dessen Manager Timur Dugazaev als Co-Promoter fungiert, wähnt sich in Topform. „Dank meines neuen Trainers Pedro Diaz bin ich fitter als vor zehn Jahren“, sagte der Usbeke. Pianeta dagegen setzt darauf, dank seiner zweiten WM-Chance nach der Niederlage gegen Dreifachchampion Wladimir Klitschko im Mai 2013 Geschichte schreiben zu können. „Ich möchte der erste deutsche Schwergewichtsweltmeister seit Max Schmeling werden. Es wird hart, aber es ist machbar“, sagte der Deutschitaliener.