Losfee Neumann beschert Buxtehude-Damen leichtes Pokallos

Hamburg . Die zwei Halbfinalbegegnungen des Final Four der Damen, die am 15. Mai die zweitägige Pokalendrunde in der Sporthalle Hamburg eröffnen, stehen fest. Losfee Michael Neumann, hauptamtlich Innen- und Sportsenator, bescherte dem Buxtehuder SV bei der Ziehung der Partien am Montag im Haus des Sports die mutmaßlich einfachste Auftaktbegegnung, Gegner sind die Füchse Berlin. Im zweiten Halbfinale fordert der Thüringer HC den VfL Oldenburg heraus. Buxtehudes Spielführerin Isabell Klein freut sich auf das Turnier, bei dem die Bundesligamannschaft erstmals als Gastgeber antreten wird: „Das ist eine Riesenchance für uns..“ Ihr Trainer Dirk Leun sieht es ähnlich: „So dicht vor der eigenen Haustür gibt es nur ein Ziel: gewinnen!“

Da in der heimischen Spielstätte Halle Nord nicht genügend Zuschauerplätze zu Verfügung stehen, muss der Gastgeber in die größere Sporthalle umziehen, in der bis 2002 das Final Four der Herren ausgetragen wurde. Neben dem Pokalentscheid wird an dem Wochenende dort auch die Endrunde der A-Jugend-Meisterschaft der Damen ausgetragen.