Tennis

Daviscup-Teamchef Arriens gerät nach Posse unter Druck

Melbourne. Weil Daviscup-Teamchef Carsten Arriens ein klärendes Gespräch mit dem von ihm ausgebooteten Profi Philipp Kohlschreiber ohne Angabe von Gründen am Rande der Australian Open in Melbourne platzen ließ, hat DTB-Vizepräsident Dirk Hordorff seinen Unmut über die Situation geäußert. „Es ist nicht unsere Zielsetzung, Leute zu feuern, aber ich gebe auch keine Treueschwüre ab“, sagte Hordorff und kündigte an, dass sich das Präsidium des Verbandes mit dem Vorgang beschäftigen wird.