Neustart für Weltmeister Robin Szolkowy als Trainer in Moskau

Hamburg. Robin Szolkowy hat sich ein knappes halbes Jahr nach dem Ende seiner glanzvollen Paarlaufkarriere neu sortiert. Der fünfmalige Weltmeister wird ungeachtet der aktuellen politischen Spannungen im Osten Europas für vorerst ein Jahr regelmäßig als Trainer in Moskau arbeiten. Pikant dabei: Der 35-Jährige gehört zum Team von Cheftrainerin Nina Mozer, die sich in erster Linie um die Olympiasieger Tatjana Wolososchar und Maxim Trankow kümmert. Das Duo konnte bei den Winterspielen in Sotschi die Goldmedaille gewinnen, nach der sich Szolkowy und seine Ex-Partnerin Aljona Savchenko so gesehnt hatten. Theoretisch könnte es irgendwann sogar zu einem direkten Duell kommen, denn Wolososchar/Trankow wollen ihre Karriere bis Olympia 2018 in Pyengchang fortsetzen. Die Stadt in Südkorea ist bekanntlich auch das Fernziel von Savchenko und ihrem neuen Partner Bruno Massot.