Buxtehude schlägt Leipzig 32:29 und verabschiedet fünf Handballerinnen

Buxtehude. Bei den Bundesliga-Handballerinnen des Buxtehuder SV herrschte nach dem 32:29 (15:13) gegen HC Leipzig vor 1350 Zuschauern Erleichterung. „Es ist wichtig, dass die Fans dieses Spiel in die Sommerpause mitnehmen, es war ein sehr guter Auftritt“, sagte Manager Peter Prior. Zum Abschluss der Meisterrunde am Sonnabend in Leverkusen reicht dem BSV ein Remis, um Dritter zu bleiben. Isabell Kaiser, Sarah Lamp (zu Rosengarten), Leoni Limberg (nach Blomberg), Sina Ritter und Jana Lembke (Karriereende) wurden verabschiedet.