Olympia

Bürgermeister erklärt Sotschi für homosexuellenfrei

Sotschi. Sotschis Bürgermeister Anatoli Pachomow hat wenige Tage vor Eröffnung der Olympischen Winterspiele erklärt, es gebe in dem russischen Badeort „keine Homosexuellen“. In einem Interview mit der BBC versicherte Pachomow außerdem, dass die Gastfreundlichkeit für jeden gelte, „der die Gesetze respektiert und seine Gewohnheiten anderen nicht aufzwingt“. In Russland gilt seit Juni ein Gesetz, das Propaganda homosexueller Menschen in Anwesenheit Minderjähriger unter Strafe stellt. Demnach könnten Gefängnisstrafen drohen, sollte man sich positiv über Homosexualität äußern.