Buxtehuder SV vor Spiel „auf Augenhöhe“ gegen Leverkusen

Buxtehude. Die Bundesliga-Frauen des Buxtehuder SV stehen vor einem schwierigen Start ins neue Handballjahr. In den sechs Punktspielen im Januar müssen sie gleich viermal gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte antreten. Den Auftakt macht an diesem Sonnabend (16 Uhr; bsv-live.tv) in der Halle Nord das Heimspiel gegen den Tabellensechsten Bayer Leverkusen. In den folgenden Spielen müssen die Buxtehuderinnen unter anderem bei Spitzenreiter Thüringer HC (8. Januar) und beim Zweiten HC Leipzig (22. Januar) antreten.

Trotz des überzeugenden 38:33-Erfolgs gegen den VfL Oldenburg zum Ausklang des alten Jahres warnt Trainer Dirk Leun vor dem nächsten Gegner: „Leverkusen ist stark in die Rückrunde gestartet. Das wird ein Spiel auf Augenhöhe. “ Aber wenn sein Team sein Potenzial abrufe, „hat es jede Mannschaft schwer, bei uns zu gewinnen“. Umso mehr, als alle Buxtehuder Spielerinnen einsatzbereit sind.