Boxprofi Jack Culcay trennt sich von Sdunek und holt Logan als Coach

Hamburg. Halbmittelgewichts-Boxprofi Jack Culcay und Trainerlegende Fritz Sdunek gehen ab sofort getrennte Wege. Da der Coach sich wegen anderer Verpflichtungen nicht vollumfänglich um den für den Berliner Sauerland-Stall kämpfenden Hamburger kümmern konnte, hat Manager Moritz Klatten mit dem Briten Gary Logan guten Ersatz gefunden. „Logan hat schon Leute wie David Haye oder George Groves trainiert. Wir glauben, dass Jack sich unter ihm weiterentwickeln wird.“

Sdunek bedauerte die Trennung, zeigte aber Verständnis. „Ich konnte leider nicht garantieren, nur für Jack da zu sein“, sagte der 66-Jährige, der derzeit Mittelgewichtler Felix Sturm auf dessen WM-Kampf am Sonnabend in Stuttgart gegen den britischen IBF-Champion Darren Barker vorbereitet. Culcay verteidigt seinen WBA-Interkontinental-Titel am 14.Dezember in Neubrandenburg gegen den Franzosen Dieudonné Belinga. „Gary Logan ist voll für mich da, er ähnelt Herrn Sdunek, macht aber einiges auch ganz anders. Ich glaube, dass ich durch ihn noch stärker werde“, sagte der 28-Jährige.